Vorträge


Um Anmeldung wird gebeten.
Kartenvorverkauf und Informationen unter 0 41 83 / 51 12.

 

„Outsider hier, Outsider da“

Ernst Ludwig Kirchner - Leben und Kunst eines Heimatlosen

So 12.3.2017, 11 h

Ein Vortrag mit Dr. Thomas Carstensen, Kunsthistoriker.

Ernst Ludwig Kirchner (1880 - 1938), ist wohl der berühmteste Maler der Künstlergemeinschaft ‚Die Brücke’ und zählte zu ihren Gründungsmitgliedern. Zu Lebzeiten blieben ihm Ruhm und Anerkennung verwehrt, schlimmer noch: als entarteter Künstler musste er erleben wie ein Großteil seiner Arbeiten entwendet und teilweise zerstört wurden. 

Seine expressiven Werke, gemalt mit heftigem Pinselstrich sprechen vom sinnlichen Naturerlebnis als auch von Anonymität und Kälte der modernen Großstadt."Künstler wird man Ausverzweiflung" schrieb er einmal selbst. 

1910, Selbstbildnis mit Modell, Kunsthalle Hamburg

 

8 €, Freundeskreismitglieder und ermäßigt 6 €

„Und dann bin ich aus der Welt ausgetreten“.

Leben und Wirken von Jutta Bossard

So 2.4.2017, 11 h


Jutta Bossard an der Drehscheibe

Ein Vortrag mit Dr. Gudula Mayr, Kunststätte Bossard.

8 €, Freundeskreismitglieder und ermäßigt 6 €


Otto Pankok:

Verfolgter Maler - Maler der Verfolgten

So. 16.7.2017, 11h

ein Bildvortrag von Jürgen Vits, Beirat der Otto-Pankok Stiftung

Anhand von Werkbeispielen sowie schriftlichen Zeugnissen werden die wesentlichen Bildthemen und Lebensstationen des Künstlers als auch sein Menschenbild und Kunstideal beleuchtet.

8 €, erm. 6 €, Mitglieder des Freundeskreises frei.

Emil Nolde in der Zeit des Nationalsozialismus

- zum Zwischenstand der aktuellen Forschung

So. 29.10.2017, 11h

Emil Nolde, 1937

ein Vortrag von Dr. Christian Ring, Nolde Stiftung Seebüll

Seit 2013 wird das Thema „Nolde und Nationalsozialismus“ unabhängig von der Nolde Stiftung Seebüll, aber mit voller Unterstützung und freiem Zugang zu den Archiven ergebnisoffen erarbeitet. Seit langem ist bekannt, dass Emil Nolde 1934 als dänischer Staatsangehöriger Mitglied der Nationalsozialistischen Arbeitsgemeinschaft Nordschleswig wurde. Neu ist aber, dass Nolde, obwohl ab 1937 als „entarteter“ Künstler verfemt und 1941 mit Berufsverbot belegt, bis zum Zusammenbruch des Dritten Reiches Anhänger des NS-Regimes blieb. Im Rahmen des Vortrags stellt Dr. Christian Ring die ersten Ergebnisse der Studie vor.

8 €, erm. 6 €, Mitglieder des Freundeskreises frei.


„Das Paradies meines Lebens“ -

Leben und Werk von Max Pechstein

So 12.11.2017, 11 h

ein Vortrag mit Dr. Thomas Carstensen, Kunsthistoriker

8 €, Freundeskreismitglieder und ermäßigt 6 €


Gartenlust & Kunstvergnügen 2017
Gartenlust & Kunstvergnügen 2017

Pfingsten, 4. + 5. Juni - Informationen für Aussteller ...

mehr
Kunst. Vision. Gemeinschaft.
Kunst. Vision. Gemeinschaft.

Die neue Sonderausstellung zum Künstlerpaar Bossard ab 21. September ...

mehr
Neues Kursangebot
Neues Kursangebot

Achtung Schulen und KiTas! Neue Vermittlungsangebote ab August 2016 ...

mehr
KINDERATELIER
KINDERATELIER

Immer dienstags an den Nachmittagen ...

mehr
Werkverzeichnis ist online
Werkverzeichnis ist online

Johann Bossards Druckgrafiken sind ab sofort im Internet einzusehen... ...

mehr
Stuhlpaten gesucht!
Stuhlpaten gesucht!

Unbequemes Sitzen bei Veranstaltungen adé.. ...

mehr
Kulturerbe
Kulturerbe

Die Kunststätte Bossard ist Träger des Europa-Nostra-Preises 2012 ...

mehr
Freundeskreis
Freundeskreis

Kunststätte Bossard e.V. ...

mehr
Shop
Shop

In unserem Museumsshop finden Sie alles rund um das Thema Kunst ...

mehr